Naproxen Saft bei Hüftschnupfen

Hüftschnupfen Medikament Therapie NaproxenHüftschnupfen ist ja leider nicht direkt behandelbar, sofern der Erguss im Hüftgelenk nicht durch Bakterien hervorgerufen wurde.
Im Prinzip können nur die Schmerzen gelindert bzw. bekämpft werden um den Patienten Erleichterung zu verschaffen.

Ein weiter verbreitetes Schmerzmittel bei Hüftschnupfen ist der Wirkstoff Naproxen, der bei Kindern in Form eines Saftes verabreicht wird.
Zwar ist Naproxen nicht ideal für den Einsatz bei Kindern, doch ideal was Schmerzen in Gelenken und Muskeln betrifft.

Einsatz des Wirkstoffes Naproxen – nicht nur bei Hüftschnupfen

Naproxen wird bei Gelenksentzündungen, Schwellungen, Sehnenscheidenentzündungen oder rheumatischen Beschwerden eingesetzt.
Auch zur Schmerzbekämpfung nach dem Zähnereissen wird dieses Medikament verwendet.

Das macht  Naproxen als Schmerzmittel bei Hüftschnupfen als gute Wahl – die jedoch der Arzt zu treffen hat. Wie immer wollen wir eine Selbstmedikation oder Verabreichung von Medikamenten ohne Rücksprache mit einem Arzt als Unsinn klarstellen. Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose und somit eine geeignete Therapie finden. Hüftschnupfen mag harmlos sein, doch könnte der Erguss in der Hüfte auch eine schwerwiegendere Erkrankung wie zum Beispiel Morbus Perthes als Grundlage haben. In diesem Fall würde die laienhafte Verabreichung eines Schmerzmittels zwar die Schmerzen reduzieren, doch die wahre Diagnose verzögern.

Nebenwirkungen von Naproxen?

Ja, wie bei den meisten Medikamenten hat auch der Wirkstoff Naproxen Nebenwirkungen bzw. Wirkungen, die nicht erwünscht sind.
Im Groben können das Überempfindlichkeitsreaktionen sein wie zum Beispiel Kehlkopfschwellungen, Hautausschläge oder Kopfschmerzen.

Gerade bei längerer Einnahme von Naproxen kann es zu Kopfschmerzen oder die Zusammensetzung des Blutbildes verändern.
Dennoch ist Naproxen ein gut verträglicher Wirkstoff.

Dosierung von Naproxen bei Hüftschnupfen?

Über die Dosierung entscheidet der Arzt – denn die genaue Dosis hängt vom Körpergewicht und dem Alter des Patienten ab.
Auch möglich Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kann nur ein Arzt bestimmen und eine Entscheidung hinsichtlich der Dosis treffen.

Therapie und Medikamente bei Hüftschnupfen

Es gibt noch weitere Schmerzmittel, die bei Hüftschnupfen eingesetzt werden können – zum Beispiel Novalgin Tropfen.
Alternativ können auch Dampfwickel an der Hüfte aufgebracht werden.
Grundsätzlich ist Wärme zu suchen und Kälte bei Hüftschnupfen zu vermeiden.